Neues von den Resten der US-Verfassung

Erstaunlich, was man heutzutage so alles nur in Blogs und nicht etwa in den herkömmlichen Medien lesen kann: Am 17. Juli hat Präsident George W. Bush eine Executive Order erlassen, deren Nummer ich leider nirgendwo recherchieren konnte - wahrscheinlich hat man inzwischen aufgehört, mitzuzählen - und die mit den Bestimmungen des 5. Verfassungszusatzes (siehe unten) ziemlich aufräumt.

Die unnummerierte Executive Order besagt, dass das Eigentum von sich auf amerikanischem Boden aufhaltenden juristischen Personen (das sind US-Bürger, Ausländer, Organisationen, Firmen) beschlagnahmt bzw. “blockiert” werden kann, wenn diese Personen in irgendeiner Form Gewaltakte ausgeführt oder geplant oder unterstützt haben oder auch nur im Verdacht stehen, Gewaltakte auszuführen, zu unterstützen usw, die “die Bemühungen im Irak unterminieren”. Hier die entsprechende Passage aus dem Originaltext:

[…]all property and interests in property of the following persons […] are blocked and may not be transferred, paid, exported, withdrawn, or otherwise dealt in: any person determined by the Secretary of the Treasury, in consultation with the Secretary of State and the Secretary of Defense,
(i) to have committed, or to pose a significant risk of committing, an act or acts of violence that have the purpose or effect of:
(A) threatening the peace or stability of Iraq or the Government of Iraq; or
(B) undermining efforts to promote economic reconstruction and political reform in Iraq or to provide humanitarian assistance to the Iraqi people;
(ii) to have materially assisted, sponsored, or provided financial, material, logistical, or technical support for, or goods or services in support of, such an act or acts of violence or any person whose property and interests in property are blocked pursuant to this order; or
(iii) to be owned or controlled by, or to have acted or purported to act for or on behalf of, directly or indirectly, any person whose property and interests in property are blocked pursuant to this order.

Mit dieser Executive Order wird der 5. Verfassungszusatz außer Kraft gesetzt, der da lautet:

No person shall be held to answer for a capital, or otherwise infamous crime, unless on a presentment or indictment of a Grand Jury, except in cases arising in the land or naval forces, or in the Militia, when in actual service in time of War or public danger; nor shall any person be subject for the same offense to be twice put in jeopardy of life or limb; nor shall be compelled in any criminal case to be a witness against himself, nor be deprived of life, liberty, or property, without due process of law; nor shall private property be taken for public use, without just compensation.

Texte von Textferry.de
Offenbar nicht George W. Bushs liebste Bettlektüre: Die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika

Dieser Verfassungszusatz gehört zur Bill of Rights, um die die amerikanische Verfassung am 15. Dezember 1791 erweitert wurde. Mich persönlich hat immer beeindruckt, dass die USA die am längsten gültige Verfassung der Welt haben. So langsam scheint da aber ein Ära zuende zu gehen. Mal sehen, wieviel George W. von diesem Traditionswerk übriglässt. Übrigens könnte man ja sagen, dass der Irakkrieg durchaus einen “act of violence” darstellt, der “den Frieden oder die Stabilität im Irak” bedroht. Heißt das also, dass die weltlichen Besitztümer der Familie Bush demnächst eingefroren werden?

Fundort: Boing Boing - dort gibt es auch einen interessanten Link zu einem Artikel, der die American Civil Liberties Union (ACLU) zum Thema zitiert.

Photo: iStockphoto