impressum       textferry.de

Frauen gehen durch Räume

Gestern endlich habe ich David Lynchs Evil

Inland Empire gesehen, der dafür, dass man eigentlich nicht so richtig durchblickt, was das alles soll, erstaunlich spannend war. Glücklicherweise hatte ich vorher nichts bis auf einen winzig kleinen, aber entscheidend wichtigen Interviewschnipsel darüber gelesen, in dem (zumindest in meiner Erinnerung) Lynch erklärt, dass er selbst seine Filme auch nicht so richtig verstehe. So fiel der Deutungsstress komplett weg und was blieb, war das Staunen und die folgenden Eindrücke:

- Laura Dern kann ihr Gesicht immer noch genau so verzerren wie vor über 20 Jahren in Blue Velvet.
- Lynch mag es, wenn Menschen - vorzugsweise Frauen - durch dunkle Räume gehen.
- So ungefähr eine Stunde in der Mitte hätte auch rausgeschnitten werden können.
- Nach Filmen, die wie (Alp)Träume sind, muss man besonders lange schlafen.
- Hollywood, auch Off-Hollywood, hat eine komplexe Beziehung zu Hasen:

Texte von Textferry.de
Inland Empire

Texte von Textferry.de
Donnie Darko

Texte von Textferry.de
Mein Freund Harvey


Mein Begleiter hat übrigens 10 Minuten vor Schluss, sozusagen auf der Zielgeraden, die Nerven verloren und den Kinosaal fluchtartig verlassen. Er empfing mich draußen vor dem Kino mit der Frage “und, wie ist es ausgegangen?”, die ringsum für Heiterkeit sorgte. So ein Film ist das.

Julia Ritter in • Kultur am 24. Juni 2007
Permalink

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich