impressum       textferry.de

Da kann der iPod mini wieder lachen

Ein Erfolgserlebnis der besonderen Art hatte ich, als ich neulich die Batterie meines hübschen kleinen (naja, das ist inzwischen wohl relativ) iPod mini gewechselt habe. Gezeigt wurde die Operation auf dieser wahrhaft aufklärerischen Seite. Einen Link zum Batteriekauf gibt es auch - sehr viel günstiger als bei Apple und von ebenso freundlichen wie vertrauensvollen Schweden kann man dort eine no-name-Batterie bestellen, die zumindest mir auch flugs und auf Rechnung geschickt wurde.

Man muss beim Öffnen des Gehäuses etwas beherzter rangehen, als es die Seite suggeriert. Und man sollte etwas Kleber zur Hand haben, um diese weißen kleinen Fitzelabdeckungen oben und unten wieder richtig zu befestigen. Aber ansonsten ist alles wie beschrieben und sehr einfach.
Tatsächlich schaffe ich jetzt wieder große Abschnitte der von mir so geliebten unabridged audiobooks, ohne den iPod zwischendurch ständig aufladen zu müssen.

Julia Ritter in • Kultur am 10. April 2007
Permalink

  1. Hallo,
    ich habe bei der genannten schwedischen Firma eine Batterie für meinen ipod mini gekauft. Die weiße Abdeckung ließ sich noch relativ leicht lösen, aber die kleinen Schrauben ließen sich trotz mitgeliefertem Werkzeug nicht herausdrehen. Gibt es da einen Trick?

    Danke und Grüße,
    Marion

    .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)  on  12/01  at  10:06 PM
  2. Hallo Marion,

    hmmm, bei meinem ging das relativ leicht. Vielleicht sind sie etwas verklebt von diesem Kleber, mit dem die Abedckung befestigt ist? Wie man in dem Fall am besten vorgeht, weiß ich aber auch nicht.

    Viel Glück!

    Julia  on  12/01  at  10:58 PM
Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich